Total Pageviews

Tuesday, October 09, 2012

In Virtualbox einen bootbaren USB Stick starten

Virtualbox unterstützt das Booten von Gastsystemen von einem USB Stick nicht out-of-the-box.
Mit dem hier beschriebenen Trick geht es aber doch.

Zusammengefasst:

Schritt 1:

In Windows die Datenträgerverwaltung starten und den USB Stick identifizieren:

Im Bild ist das Laufwerk I.

Laufwerk I hat die laufende Nummer 3 (Datenträger 3 im obigen Bild)

Schritt 2:

Jetzt in einer Kommandozeile in das Installationsverzeichnis von VirtualBox wechseln und folgenden Befehl eingeben:

 VBoxManage.exe internalcommands createrawvmdk -filename "G:\VirtualBox\usb-stick.vmdk" -rawdisk \\.\PhysicalDrive3  

Entscheidend ist hier der letzte Parameter "rawdisk". Hier wird das physikalische Laufwerk mit der Nummer angegeben, die in der Datenträgerverwaltung (siehe Schritt 1) identifiziert wurde.
In diesem Beispiel ist das die Nummer 3.
Der Parameter "filename" gibt an, wo die vmdk Datei auf dem Dateisystem abgelegt werden soll.

Schritt 3:

Jetzt kann VirtualBox als Admin gestartet werden und in der Konfiguratoin der Massenspeicher die gerade erzeugte Datei usb-stick.vmdk hinzugefügt werden.
Idealerweise als erstes Gerät damit auch direkt davon gebootet wird.